18. Mai 2022: Schweizer Vorlesetag

Der Schweizer Vorlesetag ist ein jährlich stattfindender, nationaler Aktionstag, der zeigt, wie wichtig und schön Vorlesen ist. Denn regelmässiges Vorlesen schafft nicht nur Nähe, sondern unterstützt Kinder auch in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben.

Am 18. Mai 2022 findet zum fünften Mal der Schweizer Vorlesetag statt. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten engagieren sich als offizielle Botschafterinnen und Botschafter für den Vorlesetag, darunter Bundesrat Alain Berset, die aus der Serie «Wilder» bekannte Schauspielerin Sarah Spale, die Rapperin Big Zis, der Schauspieler Max Hubacher und der ehemalige Fussballprofi Tranquillo Barnetta. Der Schweizer Vorlesetag ist eine Initiative des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit 20 Minuten und zahlreichen weiteren Partnern.

Der Schweizer Vorlesetag lebt vom Engagement der Freiwilligen. Wer gern vorliest, ist dazu eingeladen, eine eigene Vorleseaktion zu planen und Kindern oder Jugendlichen vorzulesen: zu Hause, im Kindergarten, in einer Schulklasse, in der Bibliothek, im Familienzentrum, in der Spielgruppe oder an einem ganz anderen Ort. Ob in der Schule oder im familiären Rahmen vorgelesen wird – gemeinsam feiern alle Beteiligten an diesem Tag das Vorlesen als starkes Erlebnis, das Nähe schafft und Bildungschancen eröffnet.

Informationen: www.schweizervorlesetag.ch  

Quelle: DLF Deutschschweizer Logopädinnen- und Logopädenverband http://www.logopaedie.ch/blog/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.